Aktivierung von Office365 über mehrere Citrix Worker (Activation Token Roaming)

Die Aktivierung von Office365 im Terminalserver Umfeld ist zwar mit Shared Computer Activation erledigt, wird aber ohne weitere Konfiguration nicht im Terminalserver Umfeld funktionieren. Was in dem Microsoft Artikel, aus meinem anderen Blogeintrag, nämlich nicht steht, Office legt im Benutzerverzeichnis “AppData\Local\Microsoft\Office\16.0\Licensing” (Die 16.0 steht für Office 2016, bei 2013 muss dort 15.0 stehen) ein Lizenztoken für den Host (Server/Client) ab. Dieses Token ist nur für diesen Host, auf welchem der Benutzer gerade das Office aktiviert hat gültig. Meldet der Benutzer sich auf einem anderen Host, wird für diesen ein weiteres Token in dem Verzeichnis abgelegt.

Bei Roaming Profiles muss daher die vorhandene Konfiguration um den oben aufgeführten Ordner, oder den Ordner der über GPO definiert wurde, erweitert werden, damit dieser über alle Hosts synchronisiert wird.

Im Gegensatz zum normalen Lizenztoken für FatClients, ist dieses nur wenige Tage gültig. Microsoft hat dafür diesen Technet Artikel veröffentlicht: Technet Shared Computer Activation

Screenshot vom wichtigen Bereich:

Activationj Token Roaming

Im Detail bedeutet dies für die Umgebung, steht keine Internetverbindung zur Verfügung, können die Benutzer ihr Office nur nutzen, wenn sie auf einem Host gelandet sind, für den sie noch ein gültiges Activation Token in ihrem Profile gespeichert haben. Aber mit Hoher Wahrscheinlichkeit (Desto Grösser die Umgebung, desto Wahrscheinlicher) haben sie kein passendes Token und so steht kein Office für die Benutzer zur Verfügung, wenn die Internet Verbindung ausfällt. Bzw. genauer gesagt, nur der eingeschränkte Modus, welcher ein “Read Only” Modus ist.

  1. Download des ADMX-File für Microsoft Office 2016– Download ADMX
  2. Starte und Extrahiere das Tool auf einem Domänen Controller.
  3. Umkopieren der ADMX/ADML-Dateien in den GPO Central Store (PolicyDefinitions)
Microsoft Office 2016 Administrative Templates
  1. Eine neue GPO erstellen und verlinken mit der OU der Terminalserver.
  1. In dieser GPO die folgenden Richtlinien aktivieren
Administrative Templates (Computers) /
Microsoft Office 2016 (Machine) / Licensing Settings / Specify the location to save the licensing token used by shared computer activation
  1. Mit dieser Richtlinie wird der Ablageort des Tokens definiert
  1. Nun muss dieser Ablageort nur noch in das Roaming Profile (UPM oder ähnliches) aufgenommen werden und kann nach einmaligen An und Abmelden direkt geprüft werden
License Token

5 Gedanken zu „Aktivierung von Office365 über mehrere Citrix Worker (Activation Token Roaming)“

  1. Hallo Manuel,

    Erstmal danke für den Artikel.
    Ich kämpfe schon seit einiger Zeit mit dem Thema.

    Meine Umgebung:
    – TS-Server 2016 mit Office 365 (Version 2016)
    – User Profile Disks
    – ADFS

    Ich habe das mit der Richtline seit ein Paar Tagen im Einsatz. Bei mir wird der Token auf einem Share abgelegt. Das finde ich aber nicht so cool. Lieber wäre mir das Benutzerprofil.

    Bei dir im Beispiel sehe ich, dass der Pfad auf C:\users\%username%\…. zeigt.
    Verstehe ich das Richtig, dass du in der GPO als Pfad den Profilpfad angegeben hast?

    Freue mich auf eine Antwort.

    Danke vielmals
    Beste Grüße

  2. Hallo Manuel,

    Ich habe das alles so gemacht wie von dir im Artikel beschrieben.
    Ich habe gemerkt, dass die Lizenz ca. 30 Tage läuft und nicht nur wenige Tage.

    Danach erhalte ich folgende Meldung:
    Konto konnte nicht überprüft werden. Wir haben Probleme bei der Überprüfung Ihres Office 365-Kontos auf diesem Computer. Die meisten Funktionen werden am Samstag, 12. Januar 2019 deaktiviert.

    Das Datum ist genau jenes, welches in der Datei {149DBCE7-A48E-44DB-8364-A53386CD4580}.authString.txt steht.

    Hast du eine Idee?

    Im Internet gibt es mehrere Artikel, wo Leute probieren die Token-Datei und/oder Reg-Keys zu löschen. Alle diese Lösungen funktionieren irgendwie nicht….

    Danke vielmals

    Beste Grüße
    Michael

    1. Hi Michael,
      Ist es ein Thema in einer Remote Desktop/Citrix XenApp Umgebung ?

      Wenn ja, prüfe bitte bei den betroffenen Maschinen, ob Shared Activation in der Registry aktiviert ist:
      Unter HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Office\ClickToRun\Configuration
      muss bei SharedComputerLicensing eine 1 gesetzt sein.

      Werden die Lizenz Dateien auch in das lokale Verzeichnis auf dem Remote Desktop kopiert ?

      Hat der Remote Desktop Internet Zugriff und kann den Office Licensing Service erreichen ?

      Wird dir im User Kontext bei Word zum Beispiel angezeigt das du es manuell erneuern kannst ?

      Bitte beantworte mir die oberen Fragen damit ich dir weiterhelfen kann 🙂

      Kannst mich auch gerne direkt per E-Mail anschreiben 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.